Travelling Mongolia's Great Steppe Rivers

Mit dem Kanu die Mongolei kennenlernen - Unter den fünf Göttern

Travelling Mongolia's Great Steppe Rivers

Mit dem Kanu die Mongolei kennenlernen - Magic Tour lang

Travelling Mongolia's Great Steppe Rivers

Mit dem Kanu die Mongolei kennenlernen - Khovsgol See bis Baikal See

Travelling Mongolia's Great Steppe Rivers

Mit dem Kanu die Mongolei kennenlernen - Tuul Fluß (Terelj National Park) für ein bis drei Tage

Travelling Mongolia's Great Steppe Rivers

Mit dem Kanu die Mongolei kennenlernen- Die Magic Tour

Travelling Mongolia's Great Steppe Rivers

Mit dem Kanu die Mongolei kennenlernen - Orkhon Canyon

Travelling Mongolia's Great Steppe Rivers

Mit dem Kanu die Mongolei kennenlernen - Zelten in freier Nature

Home

Über uns

Über die Mongolei

» Visum

» Flug und Transsib

Flüsse & Touren

» Tuul

» Orkhon

» Chuluut - Basalt Schlucht        Wildwasser

» Eg - Khovsgol bis Baikal        See

» Hovd Fluss - Unter den            fünf Göttern

» Yeroo- Wildwasser &              Taiga

» Fischen

» Kanuverleih

Tour Termine

Links

Buchung

Kontakt


   Wetter:  

Magic Tour lang (15 Tage)

Tourtermin (Mindestteilnehmerzahl erreicht): 9.9.2018 -23.9.2018

 

Wir setzen im Orkhon Canyon, direkt hinter den schlimmsten Stromschnellen ein  (Weitere Bilder vom Canyon finden Sie in unserer Tour  Orkhon Canyon) und dann geht es weiter mit der Magic Tour. Insgesamt sind wir 15 Tage unterwegs, einschließlich eines Besuchs von Amarbayersgalant Khiid, dem wohl schönsten Kloster der Mongolei, wo wir in einer Jurte übernachten.

Dies ist unsere vielseitigste Tour. Auf der Fahrt zum Einsatzpunkt übernachten wir in der Nähe des Klosters und kommen am nächsten Tag in den Canyon. Der plötzliche Abstieg mit dem Geländewagen in eine steile, enge Schlucht und dann das sich plötzlich öffnende Tal des Canyon ist eine beeindruckende Erfahrung. Kanuerfahrung wird nicht benötigt, die schlimmsten Stromschnellen liegen flußauf, aber wir werden einige Mal das Kanu verlassen und treideln müssen.

Nach zwei Tagen öffnet sich die Landschaft und wir passieren die Reste einer sowjetischen Geisterstadt, einem Garnisonsstandort mit immerhin einmal 15 000 Einwohnern.

Den folgenden Abschnitt des Orkhon nennen wir die “Magic Tour”, weil sie alle Seiten dieses Flusses zeigt. Es gibt einige leichte Stromschnellen, die der Tour Würze geben, aber nicht so schwer sind, daß wir das Kanu verlassen müssen, weite Steppentäler, aber auch enge, felsige Steilwände, durch die der Fluß rauscht. Jede Landschaft der Zentralmongolei ist vertreten. Dies ist eine Wildnistour, was bedeutet, daß kein Fahrzeug dem Fluß folgen kann und wir alle unsere Ausrüstung im Kanu mitführen.
Die „Magic Tour“ ist auch ein Paradies für Fischer, da der größte Teil der Strecke nicht mit Fahrzeugen erreichbar ist.

Während der Tour werden Sie mit Sicherheit Nomaden am Fluß begegnen und Gelegenheit haben, Einblicke in ihre Lebenswelt zu bekommen.

Für die Tour sind Kanukenntnisse keine Voraussetzung, nur normale Fitneß. Die Strecke ist so ausgelegt, daß wir täglich ca. vier Stunden paddeln, wobei es je nach Wind und Strömung auch etwas mehr oder weniger sein kann. 

Preis:
Minimale Teilnehmerzahl: zwei Personen; Maximale Teilnehmerzahl:  10 Personen ; Min. Preis pro Person: 1190$; Max. Preis pro Person 1535$ - (Einzelzimmerzuschlag 80$)
DER PREIS SCHLIESST EIN:
Unterkunft (Doppelzimmer, Zwei Mann Zelt); Transport & Flüge innerhalb der Mongolei; Mahlzeiten wie in der Tourbeschreibung aufgeführt (F-Frühstück;
L-Lunch; A-Abendessen); Nationalpark- und Eintrittsgebühren; Camping Ausrüstung; Trockensäcke oder Tonnen, Helme (soweit nötig) und Schwimmwesten; Kanuguide

DER PREIS SCHLIESST NICHT EIN: 
Reiseversicherung, Gebühren für Übergepäck auf Inlandsflügen; Gegenstände des persönlichen Bedarfs; Mahlzeiten, die in der Tourbeschreibung nicht aufgeführt sind; Trinkgelder

(Zum Vergrößern bitte klicken)

    

 

Reiseroute Tag für Tag (15 Tage)

Tag 1: Ankunft in Ulaanbaatar – Stadtbesichtigung.

Nach der Ankunft Transfer in ein gemütliches Hotel im Zentrum der Stadt. Nach dem Lunch folgt eine Stadtführung, die Sie in die  Vergangenheit und Gegenwart der mongolischen Hauptstadt einführt. Dabei besichtigen wir den Palast des letzten Gottkönigs der Mongolei, mit seiner Sammlung von buddhistischen Kunstgegenständen. Dann besuchen Sie eine Aufführung mit traditioneller Musik und Tanz, mit Obertongesang und den berühmten mongolischen Verrenkungskünstlern und schließlich heißen wir Sie mit einem Abendessen willkommen. (L,A)

Tag 2 Auf dem Weg zum Canyon - Amarbayersgalant Khiid

Wir fahren um neun Uhr in Ulan Bator los und kommen am späten Nachmittag nach Amarbayersgalant Khiid.  Dieses Kloster wurde im 18.Jahrhundert im chinesischen Stil errichtet und ist eingebettet in eine hügelige Steppenlandschaft. Es ist nicht nur eines der wenigen Klöster der Mongolei, das die kommunistischen Zerstörungen Ende der dreißiger Jahre fast unbeschadet überstanden hat, sondern gilt auch allgemein als das schönste Kloster des Landes. In der Nähe des Klosters übernachten wir einer Jurte, die zu einem Touristencamp gehört, das auch über Duschen und Toiletten verfügt. Dort essen wir zu Abend und nehmen am Morgen unser Frühstück ein.  (F,L,A)

Tag 3 Ankunft in Canyon

Nach dem Frühstück besichtigen wir das weitläufige Kloster und am späten Vormittag fahren wir weiter Richtung Einsatzort, wo wir am späten Nachmittag ankommen.
Wir sind jetzt auf einer grünen, vom Fluss umgebenen „Halbinsel“ im Herzen des Canyon und rund herum ragen die Berge von Bulgan auf. Hier schlagen wir unser Zelt auf. (F,L,A)

Tag 4 Nach dem Frühstück geht es los. Am Anfang sind wir noch in einer engen Schlucht, aber am Nachmittag kommen wir in  ein majestätisches Flußtal mit alten, verwundenen Pappeln und steilen, felsigen Berghängen. An Stellen, die nie von der Sonne erreicht werden, kann man auch im Juli noch Eis finden, während ein paar Dutzend Meter weiter wilde Zwiebeln und Blumen sich im Fels festkrallen(F,L,A)

Tag 5 Heute öffnet sich das Tal immer mehr und von Zeit zu Zeit ist es möglich einen Blick auf die Steppe jenseits des Flußtals zu werfen. Dann wieder fahren wir an seltsamen Felsformationen vorbei, die von Wind, Wetter und  der Zeit auf das erstaunlichste verformt worden sind. (F,L,A)

Tag 6 Wir sind wieder in bewohntem Gebiet. Nomaden leben hier und wir passieren die Reste einer Geisterstadt, einer sowjetischen Garnisonsstadt, mit Kino, Kindergarten und Schule, die immerhin 15 000 Einwohner hatte. Wir übernachten in der Nähe. (F,L,A)

Tag 7: Jetzt treten die Berge endgültig zurück und wir kommen in die offene Steppe. Am Nachmittag passieren wir das einzige Dorf an unserer Route und nach einer weiteren Stunde sind wir wieder in den Bergen.  (F,L,A)
Tag 8 Berge mit steilen Festhängen  und dazwischen ein weites Tal mit einigen, einfachen Stromschnellen. (F,L,A)

Tag 9 Ein wohlverdienter Rasttag. Wir können die Gegend erforschen, fischen und schwimmen oder uns einfach an der Landschaft erfreuen.  (F,L,A)

   

Tag 10 Die Landschaft bietet im schnellen Wechsel steile Felshänge zu beiden Seiten des Flusses und ein weites Tal mit großen Viehherden. Hier gibt es viele Greifvögel und sogar Geier kreisen weit oben über uns.  (F,L,A)

Tag 11 Erst Berge, dann ein weites Tal und gegen Abend schlagen wir unsere Zelt wieder zwischen Bergen auf. (F,L,A)

Tag 12 Wir paddeln durch ein Tal mit hohen Bergen auf beiden Seiten und gegen Abend schließlich kommen wir in eine große Öffnung zwischen den Bergen, wo wir die Nacht verbringen.  (F,L,A)

Tag 13 Nach dem Frühstück paddeln wir noch zwei Stunden und dann kommen wir zu unserem Endpunkt, wo der Fahrer bereits auf uns wartet. Von dort aus fahren wir zurück nach Ulan Bator (sieben Stunden), wo wir wieder in unser Hotel einchecken.Abends treffen wir uns zu einem Abschiedsessen in einem internationalen Restaurant. (F,L,A)

Tag 14 Freizeittag in Ulan Bator
Dies ist ein freier Tag, den Sie zum Einkaufen oder dazu nützen können, Ulan Bator noch ein wenig zu erforschen. Wir beraten Sie dabei gerne. (F).

Tag 15 Abflug                                                                                                                           
Transfer zum Flughafen für Ihren Flug nach Hause. (F)